Aus der Pressemitteilung Nr. 55/2021 des Landes Brandenburg, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur vom 31.03.2021:

Kulturministerin Schüle gibt Startschuss für Fortsetzung des Mikrostipendien-Programms / Bewerbungen ab sofort möglich

Es geht los: Ab sofort können sich hauptberuflich freischaffende Künstler*innen für das neu aufgelegte Mikrostipendien-Programm III bewerben. Das Kulturministerium vergibt 1.000 Stipendien à 4.000 Euro.


Hauptberuflich und freischaffende Künstler*innen der Sparten Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Literatur und Musik können sich ab sofort mit einer kurzen Projektskizze für das MikrostipendienProgramm bewerben. Voraussetzungen sind der Nachweis des Erstwohnsitzes im Land Brandenburg, ein künstlerischer Lebenslauf, die Skizze des künstlerischen Projekts und der Nachweis der professionellen Künstlerschaft. Auch wer bereits im vergangenen Jahr Mikrostipendien erhalten hat, kann sich mit einem neuen Projekt bewerben. Die Bewerbungen müssen in Papierform per Post bis zum 31. Mai 2021 an das Kulturministerium geschickt werden. Die entsprechende Richtlinie, das Antragsformular sowie ein umfangreiches FAQ zum Bewerbungsverfahren sind unter https://mwfk.brandenburg.de/mwfk/de/kultur/kultur-und-denkmalfoerderung… abrufbar.

Die vollständige Pressemitteilung lesen Sie hier.
 

Schlagwörter

Gemeindebezug

Sachbezug