Aufgrund des deutschlandweit exponentiellen Anstiegs an Covid-19-Fallzahlen im Oktober 2020 und der Ergebnisse der Ministrepräsidentenkonferenz vom 28.10.2020 trat am Montag, 2. November eine von der Landesregierung beschlossene neue Corona-Verordnung in Kraft.

Befristet bis zum 30. November gelten dann auch im Land Brandenburg schärfere Maßnahmen, um die rasante Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen und die Infektionsdynamik zügig zu unterbrechen. Zugleich sollen dadurch unter anderem Schulen und Kitas geöffnet bleiben und eine Überlastung des Gesundheitssystems verhindert werden.

Den Verordnungstext der Verordnung über befristete Eindämmungsmaßnahmen aufgrund des SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 im Land Brandenburg finden sie hier.

Schlagwörter

Gemeindebezug

Sachbezug