Sie sind hier: Gemeinden > Tauer > Wappen

Das Wappen der Gemeinde Tauer

Wappenbeschreibung (Blasonierung):

„In Grün über goldenem Schildfuß, belegt mit einem liegenden grünen Eschenzweig,
ein schreitender, widersehender goldener Auerochse.

Wappen der Gemeinde Tauer

 

Wappen und Flagge der Gemeinde Tauer

Durch das Landeshauptarchiv Brandenburg wurde der Gemeinde Tauer die Zustimmung dafür erteilt. Grundlage dafür ist neben den Entscheidungen der Gemeindevertretung vor allem auch die qualitativ hochwertige sowie zuverlässige Zusammenarbeit mit dem Grafiker und Heraldiker Uwe Reipert, der die Hoheitszeichen erstellte. Damit führen nun neben dem Amt bereits 6 der 8 Gemeinden (außer Drehnow und Jänschwalde) ein eigenes Hoheitszeichen.

 

Erklärung zur Motivwahl:

Kommunalwappen sollen Charaktristika der jeweiligen Kommune versinnbildlichen, bei der Gestaltung an Typisches der Vergangenheit und Gegenwart anknüpfen, alternativ den Gemeindenamen darstellen oder auch zu alten territorialen Wappen Bezug nehmen. Dies wurde umgesetzt, indem an den ursprünglichen Ortsnamen angeknüpft wurde. Danach führt Tauer nun durch die Versinnbildlichung des Gemeindenamens der Form nach ein redendes Wappen.

Der Name Tauer hat nachweislich slawischen Ursprung und bezeichnet einen “Ort, wo es Auerochsen gibt“ (R. E. Fischer: Die Ortsnamen der Länder Brandenburg und Berlin, Berlin 2005).

Die ausgestorbenen Auerochsen sollen auf den sog. Lasszinswiesen gegrast haben. Angelehnt an kultische oder mythologische Zeichen, galt einst der goldene Stier als Zeichen für Sonne und Fruchtbarkeit, wovon die Farbgebung abgeleitet wurde.

Der Eschenzweig knüpft an das natürliche Umfeld mit zahlreichen Bäumen und Baumalleen an, die grüne Umgebung spiegelt sich auch in der Farbgebung wieder. Besonders im Ortsteil Schönhöhe stehen Eschen und dies wird im Wappen symbolisiert.

Banner der Gemeinde Tauer

Flaggenbeschreibung:

Die Gemeindevertretung hat die Führung von Flagge/Banner in folgender Form beschlossen: „Dreistreifig im Verhältnis 1:5:1 und in den Farben Grün-Gelb-Grün (Grün-Gold-Grün) mit dem Gemeindewappen im Mittelstreifen.“

 

Hinweis zur Verwendung:

Die Gemeinde ist Inhaber des Nutzungsrechts. Die Nutzung von Wappen oder Flagge durch Dritte ohne Erlaubnis ist nach § 31 UrhG unzulässig. Gegen unbefugte Benutzung kann mit Beseitigungs- Unterlassungs- oder Schadensersatzklage vorgegangen werden.

Für alle Arten der Wiedergabe bzw. Vervielfältigung sind die Reinzeichnungen zu verwenden. Jede Änderung, weder im Original noch bei der Reproduktion sowie jede Nachahmung, auch von Teilen oder Details, sind unzulässig.

Bei Anfragen zur Nutzung von Wappen, Flagge oder Banner für Veröffentlichungen bitte an das Büro Amtsdirektorin, Fr. Krüger wenden, dort kann auch eine Nutzungsgenehmigung für Dritte (z.B. Vereine) erteilt werden. Dies gilt für alle Wappen und Flaggen im Amt Peitz.
(kü)

Unter der Internetseite des Heraldikers Uwe Reipert (www.wappen-kunst.de) erfahren Sie weitere interessante Fakten unter Wappenportfolio/ Kommunalwappen.

© 2018 Amt Peitz | Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Seitenübersicht |