Sie sind hier: Gemeinden > Turnow-Preilack > Wappen

Wappen der Gemeinde Turnow-Preilack

Wappen der Gemeinde Turnow-Preilack

Entstehung und Bedeutung des Gemeindewappens

Die Gemeindevertretung Turnow-Preilack beschloss im Juli 2010, zukünftig ein Gemeindewappen zu führen und beauftragte den Grafiker und Heraldiker Uwe Reipert mit der Erarbeitung.

Nach einem Beratungsgespräch in der Gemeinde wurden verschiedene Entwürfe erarbeitet und der Gemeindevertretung zur Entscheidung vorgelegt. Diese orientieren sich an der Geschichte der Ortsteile und natürlich an den klaren Regeln der Heraldik. Im Dezember 2010 wurde das zukünftige Wappenmotiv beschlossen, auf dessen Grundlage dann auch die Fahne und das Banner der Gemeinde gestaltet wurden.

Seit Ende April 2011 liegt nun das Gutachten des Brandenburger Landeshauptarchivs vor, welches die Gemeinde zur Führung des Wappens als kommunales Hoheitszeichen berechtigt. 

Beschreibung:

Die Wappenfiguren beziehen sich auf die ursprüngliche altniedersorbische Bedeutung der Ortsnamen. So wurden Schlehendorn und Trollblume als Wappenmotiv gewählt sowie der Präsidentengraben, der durch beide Ortsteile führt.


Flagge der Gemeinde Turnow-Preilack

Wappen und Flagge der Gemeinde Turnow-Preilack

Durch das Landeshauptarchiv Brandenburg wurde der Gemeinde Turnow-Preilack die Zustimmung zur Führung des Wappens erteilt, die durch den Heraldiker Uwe Reipert für die Gemeinde erstellt wurden.

Kommunalwappen sollen  Charakteristika der jeweiligen Kommune versinnbildlichen, bei der Gestaltung an Typisches der Vergangenheit und Gegenwart anknüpfen, alternativ den Gemeindenamen darstellen oder auch zu alten territorialen Wappen Bezug nehmen.

Mit dem vorliegenden Wappenmotiv wurden die Bedeutungen der Ortsnamen in den Wappenfiguren aufgenommen und der Präsidentengraben als beide Orte verbindendes Element.

Wappenbeschreibung (Blasonierung):

„In Rot ein silberner Schräglinksbalken, belegt mit einer blauen Wellenleiste, nach Teilung begleitet von zwei abgeschnittenen silbernen Zweigen, oben eine Schlehe mit fünf schwarzen Früchten und unten eine Trollblume mit drei Blüten.“

 

 

Erläuterung:

Das von Uwe Reipert gestaltete Wappen symbolisiert naturräumliche Motive. Die Wellenleiste versinnbildlicht einen Entwässerungsgraben (Präsidentengraben), der bei der Regulierung des Wasserstandes im hochwassergefährdeten Gemeindegebiet eine wichtige Bedeutung hat. Die beiden Zweige symbolisieren die namensgebenden Gemeindeteile. Der Schlehenzweig verweist auf den Ortsnamen von Turnow, der slawischen Ursprungs ist und „Ort, wo Dornensträucher stehen“ bedeutet (R. E. Fischer, Die Ortsnamen der Länder Brandenburg und Berlin, Berlin 2005, S.169). Für den Ort Preilack („Siedlung am Luch“, ebenda S.133) wurde die Trollblume als Motiv gewählt.

Hinweis zur Verwendung:

Die Gemeinde ist Inhaber des Nutzungsrechts. Die Nutzung von Wappen oder Flagge durch Dritte ohne Erlaubnis ist nach § 31 UrhG unzulässig. Gegen unbefugte Benutzung kann mit Beseitigungs- Unterlassungs- oder Schadensersatzklage vorgegangen werden. Für alle Arten der Wiedergabe bzw. Vervielfältigung sind die Reinzeichnungen zu verwenden. Jede Änderung, weder im Original noch bei der Reproduktion sowie jede Nachahmung, auch von Teilen oder Details, sind unzulässig.

Bei Anfragen zur Nutzung von Wappen, Flagge oder Banner für Veröffentlichungen bitte an das Büro Amtsdirektorin, Fr. Krüger wenden, dort kann auch eine Nutzungsgenehmigung für Dritte erteilt werden. (gilt für alle Wappen, Flaggen ... im Amt Peitz)

(kü)

Unter der Internetseite des Heraldikers Uwe Reipert (www.wappen-kunst.de) erfahren Sie weitere interessante Fakten unter Wappenportfolio/ Kommunalwappen.

 

 

 
© 2018 Amt Peitz | Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Seitenübersicht |