Sie sind hier: Aktuelles

offener Brief der Amtsdirektorin an die Bürger des Amtes Peitz zur aktuellen Lage

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

es ist an der Zeit, dass ich mich heute bei all den Menschen bedanke, die in der aktuellen und schwierigen Situation für andere da sind.

Ein großes Dankeschön an alle die helfen und zum Wohle der Gemeinschaft sogar ihre eigene Gesundheit zurückstellen.

Ich denke an alle Beschäftigte in den Lebensmittelmärkten, die in diesen Tagen unglaubliches leisten. Ich bitte Sie ganz herzlich von Hamsterkäufen abzusehen, diese belasten das Personal noch zusätzlich. Gerade jetzt sollten wir uns solidarisch zeigen und uns gegenseitig unterstützen.

Wie gut Zusammenarbeit und Hilfestellung funktionieren kann, zeigt sich gerade auch in diesen Tagen bei der Anfertigung von Schutzmasken. Ich bin den „Nähkästchen, Frau Bilk“ und der Firma „Raum und Dekor, Richter“ sehr dankbar für ihre Unterstützung. Das Material selbst haben Mitarbeiter der Verwaltung zur Verfügung gestellt. Bisher konnten wir ein Teil der KITA’s und die Gemeindearbeiter und Bauhöfe ausstatten.

Danke auch an das Personal in den Arztpraxen, Apotheken, Rettungswagen, Krankenhäuser, Poststellen und allen, die unermüdlich ihren Dienst verrichten.

Ich bedanke mich auch bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihr diszipliniertes Verhalten. Wir wollen auch unter diesen gegenwärtigen Umständen all unsere Aufgaben erfüllen und für die Bürger des Amtes Peitz da sein, wenn auch unter etwas anderen Bedingungen.

Ich bitte alle Bürgerinnen und Bürger des Amtes Peitz, halten Sie sich an die erlassenen Ausgangsbeschränkungen im Land Brandenburg. Verzichten Sie auf den Besuch von Kindern und Enkeln am Wochenende. Wenn es auch schwer fällt und da spreche ich aus eigener Erfahrung. Aber private Interessen müssen derzeit hinten anstehen, das Gemeinwohl geht vor.

Auch die Bürgermeister des Amtes Peitz wollen ihre Bürger unterstützen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Internetseite in unserem „Corona-Block“.

 Feiern aller Art und auch das traditionelle Osterfeuer sind in diesem Jahr, in Abstimmung mit dem Landkreis Spree-Neiße, nicht erlaubt. Es müssen alle Maßnahmen getroffen werden, um Kontakte und Ansteckungen so weit wie möglich einzuschränken, auch über die Osterfeiertage. Bitte halten Sie sich an die Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus in Brandenburg. Es liegt nicht in unserem Interesse, den neuen Bußgeldkatalog anzuwenden.

Ich weiß, dass es bei Facebook Diskussionen über die Fallzahlen der Infizierten im Amt Peitz gibt. Ja, es gibt Infizierte Bürger im Amtsgebiet. Leider bekommen die Hauptverwaltungsbeamten vom Landrat, im Rahmen der stattfindenden Telefonkonferenzen, nur die Gesamtzahl der Infizierten des Landkreises genannt. Es erfolgt keine Untergliederung in Ämter, Gemeinden und Städte.                          Bisher konnten wir leider keine andere Verfahrensweise erreichen. Die aktuelle Statistik finden Sie im Corona-Ticker im Internet des Landreises SPN.

Die Corona-Pandemie stellt uns alle vor große Herausforderungen. Wir werden sie mit vollem Einsatz und vereinten Kräften meistern, da bin ich mir ganz sicher.

Ich wünsche Ihnen trotz aller Einschränkungen ein schönes Osterfest!

Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund!

In diesem Sinne grüße ich Sie ganz herzlich

Elvira Hölzner, Amtsdirektorin 

 

 

© 2020 Amt Peitz | Startseite | Impressum | Datenschutzerklärung | Seitenübersicht |