Sie sind hier: Aktuelles

 Der Wolf kennt keine Grenzen. Ein deutsch-polnisches Abenteuer mit dem Wolf

Unter diesem Titel führt die Gemeinde Jänschwalde zusammen mit der Gemeinde Iłowa dieses Projekt durch, dass durch die Euroregion Sprewa-Nysa-Bóbr finanziert wird.

Die Ziele des Projektes sind die Unterstützung sowie die Vertiefung der partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde Iłowa und der Gemeinde Jänschwalde durch die gemeinsame Förderung des Naturerbes im Grenzgebiet. Der Hauptgedanke wird im Rahmen des Naturerbes das Auftreten des Wolfs in der Grenzregion, seine Wanderungen, sein Verhalten und seine Gewohnheiten sein. Das Ziel des Projektes soll durch die Umsetzung einzelner Aktivitäten erreicht werden.

Im Rahmen der Aktivität wird eine Konferenz zur Förderung des grenzüberschreitenden Gebiets durchgeführt, insbesondere des Gebietes von Iłowa als dem Gebiet, auf dem die Wölfe auftreten. Der Partner macht auch Angaben über das Auftreten der Wölfe auf seinem Gebiet. Es werden Möglichkeiten ihres Schutzes und ihre Förderung als Attraktion im Gebiet der Zusammenarbeit dargestellt. Die Konferenz wird einen regionalen Charakter haben und wird auf Deutsch und Polnisch abgehalten.

Der weitere Teil ist ein Workshop für Grundschulkinder aus den Klassen von 1 bis 3 und Kinder des deutschen Partners. Die Zielgruppe sind Kinder aus den Klassen von 1 bis 3 aus Deutschland und Polen. Am Workshop erwerben Kinder Kenntnisse über das Leben der Wölfe, ihr Verhalten, ihre Mythen und Gewohnheiten sowie seine Wanderungen in der grenzüberschreitenden Region. Für die Veranstaltung werden didaktische Materialien, welche zur Durchführung des Unterricht benötig werden, angekauft, darunter Schautafeln, ein Modell des Wolfes und andere unentbehrliche Elemente. Im Unterricht schaffen Kinder plastische Arbeiten in Bezug auf das Leben des Wolfes und anderer Wildtiere des Waldes. Gemeinsamer Unterricht findet im Oktober statt, damit anhand der Arbeiten der Kinder aus Deutschland und Polen eine Ausstellung während der deutsch-polnischen Konferenz durchgeführt werden kann. Am Workshop nehmen 40 Kinder teil, darunter 20 Teilnehmer aus Deutschland und 20 Teilnehmer aus Polen. 

http://ilowa.pl/inwestycje/wilk-nie-zna-granic-polsko-niemiecka-przygoda-z-wilkiem

© 2019 Amt Peitz | Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Seitenübersicht |