Sie sind hier: Gemeinden > Jänschwalde > Freizeit und Kultur

Freizeit und Kultur

Im Vereins- und Kulturleben sowie im Sportbereich ist ein Zusammenleben der Bürger aus den Orten der Gemeinde Jänschwalde auf Grund gemeinsamer Interessen und Talente seit langem selbstverständlich. Als Beispiele seien gemeinsame Sportveranstaltungen, Sängertreffen oder sorbische/wendische Feste genannt. Die Mitglieder der Vereine haben einen wesentlichen Anteil daran, dass das Zusammenleben in den Dörfern eng mit Sport und Kultur, mit Geselligkeit und Spaß verbunden sind und gleichzeitig viel für die Entwicklung der Orte getan wird.

Das Haus der Generationen

Das Haus der Generationen in Jänschwalde-Ost hat sich zu einem Freizeittreff für Jung und Alt entwickelt. Seniorennachmittag, Muttitreff, Bibliothek, Computer und Spiele gehören zu den regelmäßigen Angeboten.

Gern besucht wird auch die Museumsscheune in Jänschwalde. Mitten im Dorf gelegen, wurde hier ein Treffpunkt für kulturelle Veranstaltungen geschaffen, eine museale Einrichtung mit Ausstellungsstücken zum bäuerlichen Handwerk der Region.

Sehr empfehlenswert sind weiterhin ein Besuch im Flugplatzmuseum Drewitz und im Wasserwerk Grießen sowie die Besichtigung der Kirchen in Jänschwalde und Grießen. Sportlich Aktive können das Motorsportzentrum oder die Go-Kart-Bahn besuchen. Darüber hinaus ist die Gegend um Jänschwalde/Drewitz und die Neißeniederung bei Grießen für Wanderungen gut geeignet und zahlreiche asphaltierten Radwanderwege führen durch die Gemeinde. Der Pastlingsee und der Kleinsee laden zum Baden und Angeln ein. Die Waldschule am Kleinsee ist besonders für Schülergruppen ein beliebtes Ausflugsziel.

Jänschwalder Bescherkind

 

Die Pflege sorbischer/wendischer Traditionen gehört zum alltäglichen Leben. Eine Besonderheit in der vorweihnachtlichen Zeit ist der Brauch des „Jansojski bog", des „Jänschwalder Bescherkindes". Ursprünglich war dieser schöne Brauch wohl in mehreren Orten der Niederlausitz verbreitet. Bis heute konnte er aber nur in Jänschwalde bewahrt werden. Er ist zurückzuführen auf die Tradition der Spinnstube, zur der sich die Mädchen eines Dorfes noch bis in die 50er Jahre des 20. Jahrhunderts von Mitte Oktober bis zum Aschermittwoch jeden Abend in einem der Bauerngehöfte trafen. Immer am Mittwoch vor dem Heiligabend kam man letztmalig im Jahr zusammen. Dabei wurde das älteste Mädchen als Bescherkind angekleidet.

Die Kleidung wurde dabei aus den schönsten Teilen ihrer Tracht zusammengestellt. Geheimnisvoll, aber auch markant, war das von einem weißen Tülltuch verdeckte Gesicht des Mädchens - niemand soll es erkennen. Mit einem Glöckchen in der Hand durch das winterliche Dorf ziehend beschenkt das „Jansojski bog" schweigend die Kinder mit Süßigkeiten. Das Jänschwalder Bescherkind „Jansojski bog" besucht in jedem Jahr Schulen, Kindereinrichtungen und den Weihnachtsmarkt des Amtes in Peitz.

Offene Jugendarbeit Jänschwalde Ost

Haus der Generationen
Leiterin: Silke Kohn
Eichenallee 51
03197 Jänschwalde, OT Jänschwalde-Ost

Telefon: 035607/ 73593
Fax: 035607/ 74872

Ansprechpartner Jugend-Verein
Ralf Grzelka
Gartenstraße 13
03197 Jänschwalde, OT Jänschwalde-Dorf

Tel.: 035607/ 615

© 2018 Amt Peitz | Startseite | Kontakt | Impressum | Seitenübersicht |