Kultur & Tourismus
Sie sind hier: Kultur/ Tourismus > Tourismus > Rad- und Wandertouren

Wandertour Peitz (vom Bahnhof Peitz Ost und wieder zurück)

Ausgangspunkt ist der Bahnhof Peitz-Ost

Von dort laufen sie nach rechts. Linksseitig von ihnen befindet sich dann das Kraftwerk. An dem Abzweig „Rundweg Neuendorfer Teich“ gehen sie nach links und folgen dem Fußweg. Folgend erreichen sie einen befestigten Radweg (links kommen sie zum Ausflugslokal Maustmühle, nach rechts folgen sie der Route Richtung Peitz).

Gehen Sie rechts bis zum Eisenhütten- und Fischereimuseum. Hier können sie dieses Museum besichtigen und den Hunger auf Fisch, in einem exklusiven Fischrestaurant, stillen. Nach einem leckeren Wein mit einem ausreichenden Menü führt die Route weiter über die Vorfahrtsstraße. Die Nächste Straße biegen sie links ein (Triftstraße).

Die zweite rechts (Friedensstraße) folgen sie anschließend. An der Nächsten Kreuzung gehen sie wieder nach links in die Siedlungsstraße. Folgend erreichen sie den Parkeingang und durchqueren diesen. Im Park können sie einfach mal die Seele baumeln lassen und die Ruhe genießen. Am zweiten Wochenende im August findet dort immer mit zahlreichen Attraktionen das Fischerfest statt. Nach dem sie den Park durchquert haben, kommen sie an der Malxe sowie an der Dammzollstraße raus. Hier folgen sie der Straße nach links und gehen zugleich über eine Brücke.

Jetzt befinden sie sich im Altstadtbereich der Stadt Peitz. Rechtsseitig von ihnen befindet sich jetzt die Mosaik Grundschule. Jetzt erreichen sie die Bundesstraße B 168, diese gehen sie nach rechts und gehen die nächste Straße zugleich wieder rechts ab (Wallstraße). Hierzu kommen sie zum Lutherplatz, von dort aus können sie den strukturellen Aufbau der Straßenzüge betrachten. Nach dem sie dort die alten Häuser erkundet haben folgen sie der äußersten Straße am Lutherplatz (Mauerstraße). Dort können sie noch alte industrielle Anlagen ansehen. Abermals überqueren sie die Hauptstraße und erreichen die Malzhausbastei, welche sie ebenso besuchen können. Am Ende der Mauerstraße gehen sie links, folgend sehen sie die evangelische Stadtkirche. Diese können sie besuchen und gleichzeitig den Marktplatz mit seinem Rathaus betrachten. Hier bekommen sie weitere Auskünfte über Ausflugsziele in der Region.

Folgend laufen sie hinter der Kirche den Festungsweg zur Festung Peitz. Dort können sie das Wahrzeichen von Peitz besichtigen und mit einem wunderschönen Blick vom Turm die Aussicht genießen. Weiter geht die Tour hinter dem Festungsturm einen kleinen Weg entlang. Sie kommen an einer Bushaltestelle heraus, dort gehen sie rechts und anschließend gleich wieder rechts (Plantagenweg). Diesen Weg folgen sie bis sie zur Straße „Um die Halbe Stadt“ kommen, dort nach rechts abbiegen. Jetzt laufen sie diese und die folgende Straße entlang (Grüner Weg). Am Ende der Straße gehen sie nach rechts und laufen zwischen den Einkaufsmärkten hindurch auf einem Fußweg. Hinter dem Markt gehen sie rechts und laufen fortan geradeaus bis sie zum Amt Peitz/Ärztehaus gelangen, dort gehen sie links und überqueren die Malxe. Rechtsseitig befindet sich ein Parkplatz diesen überqueren sie bis sie auf der Fischerstraße sind, dort links der nächsten Straße folgen (Dammzollstraße). Diese begehen sie ca. 700 m bis links ein Weg mit dem Namen „Hirtenplatz“ abgeht, denn entlang laufen. Nachstehend erreichen sie den Hirtenplatz, von dort gehen sie geradeaus weiter und kommen zur „Alte Bahnhofstraße“. Diese laufen sie in Richtung Bahnhof und erreichen diesen nach ca. 1,8 km. Hier endet die Route.

Entweder fahren sie von dort mit dem Zug in ein neues Urlaubsziel oder sie verweilen in einer wunderschönen Stadt der Niederlausitz.

Streckenlänge (ohne Umwege): ca. 12 km

 

PDF zum Ausdrucken: Wandertour Peitz (vom Bahnhof Peitz Ost und wieder zurück)

 

© 2018 Amt Peitz | Startseite | Kontakt | Impressum | Seitenübersicht |