Kultur & Tourismus

Geoportal Peitz
Spreewald
Veranstaltungen
Behördenwegweiser
Hier finden Sie kommunale Grundstücksangebote
Peitzer LandEcho
Mediensuche
Erlebnispark Teichland


Sie sind hier: Kultur/ Tourismus > Kultur > Kirchen

Evangelische Kirche Peitz

 Geschichtliches

Die Peitzer Stadtkirche wurde in den Jahren 1854 - 1860 im Baustil des Historismus als neoromanischer Backsteinbau als Ersatz für die baufällige Vorgängerkirche errichtet. Sie wird zu den Bauten der Schinkelschule gerechnet. Die Ähnlichkeit der Peitzer Kirche mit der Mathäus-Kirche im Berliner Kulturforum, erbaut von Friedrich August Stüler (Schüler und Nachfolger Schinkels und „Architekt des Königs“), ist nicht zu übersehen.

Stüler war hier ebenfalls Baumeister. Es handelt sich um einen dreischiffigen Hallenbau im Rundbogenstil, der durch Streifengliederung der Wände mit farbig unterschiedlichen Steinen einen italianisierenden Charakter bekommt. Der Stülersche Innenbau ist kaum mehr erlebbar. In den 70er Jahren wurde die Kirche im Rahmen des Sonderbauprogramms nach Leerstands aufgrund der baupolizeilichen Sperrung völlig neu gestaltet. Seit der Wiedereinweihung am 11.11.1979 steht der Kirchengemeinde ein modernes Gemeindezentrum in historischen Gemäuern zur Verfügung.

Das Kirchengebäude wird als Gemeindezentrum genutzt. Es finden Veranstaltungen der unterschiedlichsten Art für alle Altersgruppen statt. Das wurde möglich, da durch die Umbauphase in den 70er Jahren unter den Emporen Gemeinderäume einschließlich Büro entstanden. Neben den sonntäglichen Gottesdiensten treffen sich in der Kirche die Christenlehrekinder, der Chor, der Gospelchor und die Senioren. Hier finden Gemeindefeste, Konzerte und andere öffentliche Veranstaltungen statt.

Weitere Informationen zur Geschichte der Peitzer Stülerkirche... mehr

Weitere Informationen zur Orgel

Gebäudemaße/Baumaßnahmen

 

Grundfläche 750 m², umbauter Raum 9.500 m³,

Traufhöhe Seitenschiffe 11,70 m,

Firsthöhe Hauptschiff 15,15 m,

Firsthöhe Seitenschiffe 14,30 m,

Höhe des Turmes 35,80 m

Baubeginn Sanierung Außenhülle: Februar 2008

Fertigstellung Außenhülle: August 2009

 

Evangelische Kirche Peitz innen

Die Fenster auf der Empore wurden 1994 erneuert, dabei die unteren nur im Innenbereich durch Einfachfenster aus Holz ergänzt. Die Neueindeckung des Turmes mit Schiefer inklusive der Sanierung der Dachkonstruktion und der komplizierten Dachklempnerarbeiten an der Turmlaterne wurde bereits 2000 mit Mitteln der Kirche realisiert.

Die in den 1970er Jahren erfolgte Dacheindeckung der Kirchenschiffe mit Betonsteinen wies nun bereits wieder größere Schäden auf, so dass eine Neueindeckung unumgänglich war. Deshalb erfolgte nun die Schiefereindeckung der gesamten Dachfläche der Kirche. Gleichzeitig ist in den letzten Monaten auch die gesamte Fassade saniert worden, ebenso die Eingangsbereiche, Fenster und Türen.

Für die Sanierungsmaßnahmen der Kirche wurde eine Gesamtbausumme von 316400 Euro eingesetzt, wobei durch die Städtebauförderung der Stadt Peitz im Rahmen der Stadterneuerung 126.500 Euro zur Verfügung gestellt wurden. Pfr. Malk bedankte sich im Namen der Kirchengemeinde bei allen, die die Baumaßnahmen unterstützten und durchführten sowie bei den Sponsoren und der Gemeinde Teichland.

 
© 2018 Amt Peitz | Startseite | Kontakt | Impressum | Seitenübersicht |