Sie sind hier: Gemeinden > Jänschwalde > Ortsteile

Die Jänschwalder Kirche

Die heutige turmlose Kirche entstand 1806, unmittelbar daneben ist der freistehende Glockenturm zu sehen, in dem sich drei kulturhistorisch wertvolle Glocken aus dem 15. und 16. Jh. befinden.Dieses Geläut ist damit das älteste in der Cottbuser Region. Einer Sage nach sollen die Glocken während des 30 jährigen Krieges zum Schutz vor Zerstörung im Schlamm des Dorfteiches versenkt worden sein.

Nach Jahrzehnten haben dann Schweine, die inzwischen in Vergessenheit geratenen Glocken aufgespürt und freigewühlt.Noch heute ist der Klang dieser Glocken zu hören. Das Pfarrgehöft mit der Pfarrscheune entstand Mitte des 19. Jh. Die Gebäude werden für museale Zwecke von der deutsch/wendischen Bauernstube genutzt. 

Dorfkirche in Jänschwalde

© 2018 Amt Peitz | Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Seitenübersicht |